chriwa logo DE
Chriwa Wasseraufbereitungstechnik GmbH - Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Im Mai waren zahlreiche Außenminister Lateinamerikas und der Karibik zu Gast in Berlin, als diese der Einladung von Außenminister Maas folgten. Bei der Lateinamerika- und Karibik-Konferenz am 28. Mai im Auswärtigen Amt sollten wichtige Fragen geklärt werden: Welche Herausforderungen sind besonders drängend? Was können Deutschland, Lateinamerika und die Karibik gemeinsam erreichen?

Auch unsere Geschäftsführerin Lizi Alexander-Christiansen war dabei – sowohl als Teilnehmerin der Konferenz als auch als Gründungsmitglied von „Unidas“.

Chriwa informiert sich auf der Werbemittelmesse PINK von Pieper Werbemittel über Neuheiten und sammelt viele Eindrücke und Ideen.

Hier ein paar Impressionen:

Am 26.02. wurde Chriwa zu Hollywood. An diesem Tag kam ein Filmteam zu uns, um ein Interview mit Frau Christiansen zu filmen. Zudem wurden aber auch andere Bereiche der Firma gefilmt (z.B. in der Werkstatt) um die Arbeitsabläufe bei uns einzufangen.

Am 15.02.19 erwartete alle Kollegen ein leckeres Frühstück in der Firma. Unsere Versicherungsagentur – die VGH in Wietze – bedankte sich damit für die bisherige gute Zusammenarbeit.

Unsere Kollegen Oleg Kaplan, Key Account Manager bei Chriwa, und Živko Popović, Leiter unserer serbischen Niederlassung, bei der Einweihung einer Fabrik für Babynahrung in Dobanovci. Die Chriwa Gruppe lieferte die Technik zur Wasseraufbereitung und Abwasseraufbereitung für diese Fabrik.

Unsere Geschäftsführerin Lizi Alexander-Christiansen besuchte auf Einladung von Herrn Professor José Nicanor Gonzales Quijano die Universität in Lima/Peru (http://www.usmp.edu.pe/) für einen Vortrag im Masterstudiengang Staatsführung sowie um an einem Dialog über Wasser für die Bevölkerung teilzunehmen.

Mai 2018: Ein Portrait über unsere Marketing-Geschäftsführerin und Leiterin Vertrieb für Latein- und Südamerika sowie die Karibischen Inseln, Frau Lizi Alexander-Christiansen, in der „LANDLUFT – das Celler Land Magazin“.

Water is a very necessary part of every individual’s life. Due to pollution and harsh effects of industries the preserved water on earth is decreasing day by day. In most African countries, substantial quantities of wastewater from many commercial establishments like laundries, hotels and hospitals, freely mix with sewage. The larger the sewers networks, the more risky they are to operate, especially in developing countries which deploy only manual sewer cleaning processes.

"Pioniere des Wachstums", so lautet der Titel des Beitrags im "manager magazin". Lesen Sie hier den ganzen Artikel...

Am 14. November 2017 erschien ein Beitrag zur Expansion unseres Unternehmens in der Celleschen Zeitung.